Bärchenpokal 2017

|   Turnen

Am 18./19.11 war es wieder so weit, unser inzwischen vierter Bärchenpokal fand statt.

Am 18./19.11 war es wieder so weit, unser inzwischen vierter Bärchenpokal fand statt.

 

Treffpunkt war in der Vereinshalle. Dort richteten sich zuerst alle ihre Schlafplätze ein. Nachdem jeder den optimalen Platz gefunden hatte, starteten wir in Richtung Rumoldhalle. Dort angekommen wurde als Erstes aufgebaut. Nach einer gemeinsamen Erwärmung ging es los. Es gab unterschiedliche Stationen, die von jeder Gruppe einmal durchlaufen wurden. Während die einen den Turnitest absolvierten, trainierten die anderen für die Vereinsmeisterschaften am nächsten Tag.

Der Turnitest ist ein Geschicklichkeitstest, der von allen Kindern erfolgreich absolviert wurde. Dabei wurde sogar mehrfach die Höchstpunktzahl von 15 Punkten erreicht.

Nach einem langen Tag voller Training, das nur durch eine kurze Kuchenpause unterbrochen wurde, waren alle Kinder erschöpft. Deshalb machten wir uns auf den Weg zu unserem Schlafquartier. Dort angekommen merkte man nichts mehr von der Müdigkeit, alle tobten wie wild durcheinander. Doch bevor das Abendprogramm gestartet hat gab es erst noch Pizza.

Nach einer kleinen Pause ging es mit dem Programm weiter. Gemeinsam haben wir Sterne aus Butterbrottüten gebastelt. Als Abschluss des Tages gab es eine Nachtwanderung mit Fackeln. Danach fielen alle Kinder erschöpft ins Bett.

 

Am Sonntag klingelte um 7:15 der Wecker, doch die ersten Kinder waren schon lange wach und aktiv. Vor dem Frühstück mussten erst noch alle ihr Gepäck zusammenpacken, dass wir danach gleich zur Rumoldhalle starten können. Dort angekommen fingen die Kinder mit dem Einturnen an den Geräten an.

Um 10 Uhr begann dann der Wettkampf vor den Augen vieler Eltern und Geschwister. Alle Kinder mussten an vier Geräten turnen, dem Reck, Boden, Sprung und Schwebebalken. Die Jungs turnen anstelle des Schwebebalkens am Barren. Die Erstklässler waren besonders begeistert und zeigten sogar an fünf Geräten ihr Können. Sie turnten sowohl am Schwebebalken als auch am Barren. Während die Schulkinder den Wettkampf turnten, hatten die Vorschulkinder ihren eigenen Turnitest.

Nach dem Wettkampf gab es unser traditionelles Staffelrennen, bei dem zuerst die Kinder in 3 Gruppen gegeneinander antreten und die Siegergruppe gegen die Übungsleiter laufen. Es war ein spannendes Rennen bei dem die Kinder ganz knapp gewonnen haben.

Bei einem Wettkampf darf natürlich auch die Siegerehrung nicht fehlen. Jedes Kind bekam eine Urkunde und eine Medaille.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich für die zahlreichen Kuchenspenden, bei allen Eltern, die beim Abbau geholfen haben, bei pro Römer Turnen für die Verpflegung und natürlich auch bei den Übungsleitern für die Organisation und Gestaltung des Wochenendes.