Der SPORTPUNKT - Spatenstich für eine Investition in die Zukunft

|   Vereinsmeldungen

Mehr als drei Millionen Euro wird die Sportvereinigung Rommelshausen, größter Sportverein der Gemeinde Kernen, in das neue Sportvereinszentrum investieren, das im Bereich „Hangweide“ in unmittelbarer Nachbarschaft des Hallenbads entstehen wird. Am Freitag (03.11.2017) begann die Bauphase mit dem ersten Spatenstich, bei dem der Name und das Logo der Öffentlichkeit vorgestellt wurden.

Mit 385 m² Trainingsfläche, zwei neuen Kursräumen und einer Sauna wird die Sportvereinigung ihr Sportangebot nochmals wesentlich erweitern. „Der Bau des Sportvereinszentrums ist vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen Veränderungen und den daraus resultierenden Herausforderungen an den Sport der richtige Schritt in die Zukunft“, macht der 1. Vorsitzende Herbert Hagenlocher deutlich.

Nachdem die planerischen Weichenstellungen nun erfolgt sind, ist die Sportvereinigung am Freitag (03.11.2017) gemeinsam mit der Gemeinde, dem WLSB, dem Architekturbüro a+b aus Weinstadt (Entwurfsplanung SpOrt concept, Stuttgart) und dem Generalunternehmer Krämer Bau GmbH & Co.KG, Winnenden, mit Spaten und Helm zur Tat geschritten und hat die letzte Phase zur Realisierung des Projekts eingeläutet.

Im Rahmen der Veranstaltung enthüllte Bürgermeister Stefan Altenberger und Herbert Hagenlocher das Bauschild mit Namen und Logo. „Der SPORTPUNKT soll ein Zentrum für alle Sportinteressierte in Kernen werden. Deshalb wollen wir mit dem Namen und der Farbgestaltung auch neue Wege gehen“ so Hagenlocher.

In seiner Rede vor den mindestens 150 Besuchern stellte der Geschäftsführende Vorstand Peter Hörterich neben der Beteiligung der Gemeinde, der Architekten und des Generalunternehmers auch  die Bedeutung des Ehrenamts heraus. „Kompetente und motivierte Menschen stellen sich und einen großen Teil ihrer Freizeit ehrenamtlich zur Verfügung und machen damit dieses „einmalige“ Projekt erst möglich.“