Senioren M40 und M70 erringen bei den WLV-Teammeisterschaften Podestplätze

|  

Bei den WLV-Teammeisterschaften in Murr ging erstmals seit langem eine M40-Mannschaft der Spvgg Rommelshausen an den Start und gewann mit durchweg guten Leistungen mit 8.587 Punkten hinter dem SSV Ulm 1846 den 2.ten Platz.

Ehemalige Top-Athleten der LG Kernen/Spvgg Rommelshausen konnte Mannschaftsführer Bernd Stadelmaier um sich scharen, die sich bei diesem Mannschaftskampf ganz prima schlugen und dem übermächtigen SSV Ulm einen spannenden Kampf lieferten und die lang anhaltende Führung erst in den letzten zwei Disziplinen abgeben mussste. 

Neben vielen sauberen Leistungen aller Athleten überraschte Marcus Jahn, der u.a. im Hochsprung herausragende 1,80 m überqueren konnte…

An dem schönen Mannschaftserfolg beteiligt  waren Marcus Jahn, Michael Beck, (MdL) Jochen Haußmann, Rainer Kühweg, der „ Römer“ Leichtathletik-<wbr />Abteilungsleiter Michael Huy, sowie Achim Utz, Manfred Halder, Gerald Spindler  und der aus der Nähe von Wiesbaden angereiste Willi Schikora.

Prima auch die Mannen der Klasse M70, die allerdings ohne Gegner sich den Landesmeistertitel holten. Sie beindruckten ebenfalls mit prima Leistungen und haben sich nun als aktuell als drittbestes Team national für das Finale um die die deutschen Mannschaftsmeisterschaft am 29. September 2018 in Baunatal qualifiziert. 

Beteiligt an diesem tollen Erfolg mit Klasseleistungen waren Klaus Manz, Hans-Jürgen Hillmer, Ulrich Schmid, Sepp Halder (Mannschaftsführer), Klaus-Eggert Bahr, Günther Kurz, Andreas Kappes und Otto Hoffmann

Man merkte allen Athleten an, dass sie viel Spass und Freude bei diesem Mannschaftskampf hatten. Beim gemütlichen Abschluß wurden viele schöne Erinnerungen aus der aktiven Zeit ausgetauscht und hat sich nach diesem schönen Erfolg neue, motivierte Ziele gesteckt.