Wann platzt der Knoten endlich ?

Erstellt von Simone Heß | |   Volleyball

Von Murmeltieren und Eichhörnchen...

Es ist doch wie verhext. Oder vielleicht auch wie in dem Film "Und täglich grüßt das Murmeltier". Der aufmerksame Leser, der unsere Berichte verfolgt, erinnert sich, dass vergangenes Wochenende nur 11 Bälle in vier Sätzen über Sieg oder Niederlage entschieden haben.

 

Es geht noch knapper: Am Mittwoch Abend beim Nachholspiel der beiden A-Klasse-Teams der SG Rems waren es noch lediglich 8 Bälle in 5 Sätzen die die SG Rems 2 besser war, als Team der SG Rems 3. Für die SG Rems 3 sehr bitter, da sich dieses Ergebnis in eine Serie knapper Ergebnisse einreiht, die mitverantwortlich sind, dass sich der vorletzte Tabellenplatz verfestigt. Am Ende heißt es immer: gut gespielt, aber doch verloren. Die vierte Niederlage in Folge, alle - bis auf die gegen den Tabellenführer - mit einem ähnlich knappen Ballverhältnis. Wann platzt bei dem Team denn endlich der Knoten und bringt die entscheidenden Punkte, damit sich auch in der Tabelle einmal sicht- und spürbar niederschlägt, was das Team kann und was es eigentlich verdient hätte.

 

Wer jetzt auf ein positives Schlussfazit wartet - das haben wir: Wir haben uns mit zwei gewonnenen Sätzen einen Punkt erkämpft. Mühsam nährt sich das Eichhörnchen...